WIESENDANGER 
 Garten- & Landschaftsbau Meisterbetrieb 

Baumschnitt für eine langfristige Erntegarantie Ihrer Obstbäume

„Die Äpfel kommen von unseren eigenen Bäumen.“ – Das ist doch immer noch die schönste Antwort auf die Frage nach der Herkunft der saftigen und knallroten Äpfel. Damit man auch weiterhin Äpfel aus dem eigenen Garten genießen kann, ist es wichtig, seine eigenen Obstbäume zu pflegen. 

Dabei ist der Obstbaumschnitt eine Maßnahme, die nicht vernachlässigt werden sollte. Einfach die alten, verrotteten und zu großen Äste abschneiden – fertig! Klingt im ersten Schritt zwar einfach, ist es aber nicht. Es gibt einige wesentliche Dinge beim Baumrückschnitt für die fachlich richtige Pflege zu beachten. Darunter fällt z. B. die Jahreszeit, wann also Bäume geschnitten werden sollten, und die passende Schnittart beim Baumschnitt. Ansonsten ist der Traum der knallroten Äpfel schneller vorbei als man denkt.

Ganz gleich ob Kern-, Stein,- oder Beerenobst, wir als Meisterbetrieb für Garten- und Landschaftsbau in der Region in und um Würzburg haben jahrelange Erfahrung und Wissen in der professionellen Durchführung von Baumschnitten. Neben dem Baumschnitt bieten wir ebenfalls Baumfällungen an. Wenn Sie einen Baum fällen lassen wollen, können Sie uns ebenfalls gerne kontaktieren.


Obstbaumschnitt vom Meisterbetrieb für Garten- und Landschaftsbau

Was macht einen professionellen Baumschnitt von Obstbäumen aus? 

Zum einen ist der Zeitpunkt elementar. Dieser fällt in den Winter, genauer gesagt in die Monate von November bis März. In dieser Zeit kann der Baum ruhen und die offenen Wunden besser verarbeiten. Bevor es an den Baumrückschnitt gehen kann, ist es wichtig, dass es einige Tage davor und am Tag des Baumschnittes frostfrei ist. Zum anderen gilt es, gerade bei der Auswahl des richtigen Schnitts einige Fehler zu vermeiden. Hierbei gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Baumarten wie Apfel, Kirsche, Zwetschge oder Pfirsichbäumen. 

Als ausgebildeter Meisterbetrieb sind wir mit verschiedenen Schnitttechniken vertraut und setzen die optimale Technik für die Pflege Ihrer Gehölze ein. Gerade bei jungen Bäumen ist der regelmäßige Erziehungsschnitt und der fachgerechte Rückschnitt jüngerer Triebe wichtig, um langfristig eine gute Ernte zu gewährleisten. Bei der Nachbehandlung kommt immer die große Frage des Wundverschlusses auf. Ist dieser notwendig und wenn ja, welche Mittel sollen am besten dafür verwendet werden? Dabei kursieren viele falsche Informationen, gerade unter Hobbygärtnern. In vielen Fällen schaden Wunderverschlüsse den Bäumen mehr als sie nützen und genau das Gegenteil wird erreicht. 

Möchten Sie sichergehen, dass ein sicherer und richtiger Baumschnitt durchgeführt wird, der Ihre Obstbäume nachhaltig fruchtbar macht? Dann kontaktieren Sie uns als professionellen Meisterbetrieb mit Sitz in Kürnach. 


Jetzt einen Termin vereinbaren!